Aktuelle Ergebnisse der DGPI-Datensammlung von stationären COVID-19 Fällen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland

Bakterielle Ko-Infektionen werden in fast 10% der Fälle gemeldet und stellen damit in einem relevanten Anteil der SARS-CoV-2 Infektionen die Indikation für die stationäre Aufnahme dar. Eltern (bzw. enge Kontaktpersonen im Haushalt) scheinen aktuell die häufigste Infektionsquelle der Kinder zu sein.

Bitte beachten Sie: In der kontinuierlichen Analyse der bisherigen Daten ist uns aufgefallen, dass in einzelnen Fällen gleiche Patienten doppelt in unserer Datenbank erfasst wurden. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Kolleg*innen bedanken, die uns durch rasche Antworten auf unsere Anfragen geholfen haben, diese Fragen zu klären.

Am Montag und Donnerstag veröffentlichen wir die aktuellen Zahlen der COVID-19-Survey der DGPI. Stationär aufgenommene Kinder und Jugendliche können Sie hier melden.

Fragen oder Anregungen zur Auswertung der Daten können Sie gerne an covid19-survey-feedback@dgpi.de richten.

Zu den auffälligen Zahlen der bisher gemeldeten Fällen gehören:

0
Meldende Zentren
0
Stationäre Aufnahmen
0%
Patienten auf Intensivstation (n=14)
0%
Neugeborene bis 28 Tage (n=13)
0%
Bereits entlassen (n=96)
0%
Patienten verstorben (n=1)

COVID-19 Statistiken der DGPI

Aktuelle Entwicklungen der an die DGPI über „Aufnahme-Meldung“ und „Entlass-Survey“ gemeldeten stationären Aufnahmen von Kindern und Jugendlichen mit COVID-19 in Deutschland

  • Die hier veröffentlichten Statistiken erfassen nicht jeden pädiatrischen Fall, der mit dem Virus infiziert ist, sondern nur Patienten, die stationär aufgenommen und die über die „Aufnahme-Meldung“ oder den „Entlass-Survey“ der DGPI gemeldet wurden. Die Daten sind daher nicht gleichbedeutend mit den deutschlandweiten COVID-19 Meldedaten des Robert Koch-Instituts.
  • Durch verzögerte Meldungen von Aufnahme und Entlassung werden auch bereits vergangene Kalenderwochen weiterhin aktualisiert, weshalb die regelmäßig veröffentlichten Survey-Updates lediglich die uns am Stichtag zur Verfügung stehenden Meldedaten umfassen. Eine möglichst zeitnahe Meldung nach bekannter Infektion erhöht die Aktualität der veröffentlichten Zwischenergebnisse.
  • Die Daten der einzelnen Tabellen und Abbildungen werden laufend aktualisiert. Die Zeitspanne, die die Daten jeder einzelnen Tabelle und Abbildung abdeckt, ist im Titel der jeweiligen Grafik angegeben.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir leider keine spezifischen Information zu Einzelfällen hier veröffentlichen. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Heatmap, 18.03.-26.04.2020

Durch Verschieben des Reglers wechseln Sie zwischen den Kalenderwochen.

Kumulierte stationäre Fallzahlen je Bundesland:
COVID19-Meldungen an der DGPI
KW 16 vs. KW 17

Gesamtanzahl in KW 16Gesamtanzahl in KW 17

Stationäre Neuzugänge je Bundesland:
COVID19-Meldungen an der DGPI
KW 16 vs. KW 17

Neuzugänge KW 16Neuzugänge KW 17
  • Die roten Punkte entsprechen den meldenden Zentren. Der Durchmesser der Punkte ist proportional zur Anzahl der Meldungen.
  • Bitte beachten Sie, dass die aktuelle, noch nicht vollendete, Kalenderwoche in den Heatmaps noch keine Beachtung findet, allerdings in den übrigen Graphiken bereits enthalten ist.
Bundesland (DE)
Gesamt* KW 17 KW 16
Baden-Württemberg 28 1 5
Bayern 21 0 1
Berlin 7 0 0
Brandenburg 1 0 0
Bremen 1 0 0
Hamburg 4 0 1
Hessen 8 1 3
Mecklenburg-Vorpommern 0 0 0
Niedersachsen 3 0 0
Nordrhein-Westfalen 32 3 5
Rheinland-Pfalz 3 1 0
Saarland 5 1 0
Sachsen 5 0 2
Sachsen-Anhalt 1 1 0
Schleswig-Holstein 2 1 0
Thüringen 0 0 0
Gesamt* 121 9 17
Österreich Gesamt* KW 17 KW 16
0 0 0
Gesamt* 0 0 0
Parameter N %
Indexpatient bekannt 36 38
Virale Koinfektion 3 3
Bakterielle Koinfektion 9 9
Median Range
Alter in Jahren 1 1-18
Stationäre Aufnahme in Tagen 3 1-26