COVID-19Helfen Sie uns bei der Datensammlung von stationären COVID-19 Fällen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland

SARS CoV-2 Infektionen im Kindes- und Jugendalter haben in vielen Fälle milde Verläufe und bedürfen keiner stationären Therapie. Dennoch erkranken einzelne Kinder – insbesondere bei Vorerkrankungen – schwer bis lebensbedrohlich. Aufgrund der niedrigen Fallzahl ist es schwierig, in der gebotenen kurzen Zeit als einzelnes Zentrum die notwendige Expertise zur Behandlung dieser Patienten aufzubauen.

Wir möchten daher im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) den Krankheitsverlauf aller stationär behandelten Kinder und Jugendlichen mit SARS-CoV-2 Infektion prospektiv erfassen und kurzfristig allen Behandlern in Deutschland zur Verfügung stellen. Ziel ist es, im Sinne eines „Quality Improvement of Clinical Care“ die für Deutschland verfügbaren Informationen möglichst schnell zu erfassen und bereit zu stellen. Hierfür bitten wir um Ihre Unterstützung!

Zugang zum COVID-19 Survey

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum COVID-19 Survey finden Sie auf unserer FAQ Seite.

Haben Sie einen Fall vom Pediatric Inflammatory Multisystem Syndrome (PIMS)?
Melden Sie ihn bitte beim PIMS Survey! Danke.


Machen Sie mit!

Daten werden online durch einen passwortgeschützen Erfassungsbogen gesammelt. Wenn Sie als Arzt*in an einer medizinischen Einrichtung in Deutschland arbeiten, dürfen Sie mitmachen. Wir bitten Sie, stationär aufgenommene SARS-CoV-2 infizierte Patienten zu melden, damit wir die epidemiologische Situation in Deutschland verfolgen können, am besten nach Abschluss der stationären Behandlung.

Survey-Passwort

Das Passwort für den COVID-19 Erfassungsbogen erhalten Sie, in dem Sie uns unter covid19-survey@uniklinikum-dresden.de kontaktieren und das Passwort anfordern. Bei einer Passwort-Anforderung sollen Sie uns bitte von einer dienstlichen E-Mail-Adresse anschreiben.

Voraussetzung zur Teilnahme

Voraussetzung zur Teilnahme am COVID-19 Survey ist sowohl die stationäre Aufnahme eines Kindes oder Jugendlichen als auch der gesicherte direkte Nachweis von SARS-CoV-2 mittels PCR oder Antigen-Schnelltest (nicht ein alleiniger positiver Antikörper-Nachweis).

Einwilligung und Patienteninformation

Wir haben die Frage der Notwendigkeit einer individuellen Einwilligung für den Survey bei einer anonymen Datenerfassung erneut geprüft und haben nun die Freigabe der Ethikkommission des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden, dass diese nicht eingeholt werden muss. (Siehe Ethikvotum und Addendum.) Dieses Vorgehen wird analog auch beim „Lean European Open Survey on SARS-CoV-2 infected patients (LEOSS) so angewandt. Wenn Sie dennoch eine individuelle Einwilligung der Eltern bzw. Sorgeberechtigten einholen wollen, finden Sie unserer Webseite eine entsprechende Einwilligungsform (PDF) und eine Patienteninformation (Word-Datei) zum Herunterladen. In der Word-Datei müssen Sie noch die Kontaktdaten Ihrer Klinik als Prüfstelle ergänzen. Fragen können Sie gerne an covid19-survey@uniklinikum-dresden.de richten.

Unterstützt wird das DGPI-Projekt von den folgenden Fachgesellschaften:

Geführt wird das Projekt von der Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden.

Survey-Updates

Eine Übersicht der Fälle und Verläufe wird mindestens im Wochenrhythmus auf der DGPI-Homepage einsehbar sein; ggfs. werden dort auch anderweitige, auf Kinder und Jugendliche bezogene Behandlungsprotokolle oder Handlungsempfehlungen eingestellt werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung in dieser schwierigen Zeit!

Dr. Jakob Armann, Dresden
Prof. Dr. Reinhard Berner, Dresden
Prof. Dr. Markus Hufnagel, Freiburg
Prof. Dr. Arne Simon, Homburg