Über die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie, e.V.

Was ist die DGPI?

  • Die Deutsche Gesellschaft für pädiatrische Infektiologie (DGPI) wurde im Jahre 1991 als eingetragener Verein gegründet, der aus der Arbeitsgemeinschaft Infektiologie der Gesellschaft für Pädiatrie der ehemaligen DDR und der Kommission für Infektionskrankheiten der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde in der Bundesrepublik Deutschland hervorging.

Welche Ziele hat die DGPI?

  • Die wissenschaftlichen und praktischen Belange der pädiatrischen Infektiologie zu fördern und das Wissen über Infektionserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zu erweitern und zu verbreiten
  • Wissenschaftliche Grundlagen für die bestmögliche Betreuung der Kinder und Jugendlichen mit Infektionen und ihrer Prävention durch eigene wissenschaftliche Untersuchungen selbst zu erarbeiten
  • Die Weiterbildung in der Pädiatrischen Infektiologie zu fördern
  • Die nationale und internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der der Infektiologie im Kindesund Jugendalter zu pflegen

Was bietet die DGPI?

  • Jährliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (ermäßigte Teilnahmegebühr für Mitglieder)
  • Jährlicher Infektiologischer Intensivkurs (ermäßigte Teilnahmegebühr für Mitglieder)
  • Pädiatrische Antibiotic Stewardship Kurse 2x pro Jahr (ermäßigte Teilnahmegebühr für Mitglieder)
  • Herausgabe des DGPI Handbuchs
  • Mitwirkung an infektiologischen Leitlinien
  • Vergabe von Forschungsförderpreisen und Stipendien
  • Vergabe des Ausbildungsstipendiums zur Zusatzqualifikation „Pädiatrische Infektiologie“ nach dem Europäischen Curriculum

Gründungsversammlung

  • An der Gründungsversammlung der Deutschen Gesellschaft für pädiatrische Infektiologie am 30.05.1991 in München im Rahmen einer Veranstaltung des Deutschen Grünen Kreuzes (Präsident Prof. Dr. H. Spieß) nahmen 72 Kolleginnen und Kollegen teil. Die Initiative zur Gründungsversammlung ging auf die intensiven Kooperationsbestrebungen von Herrn Doz. Dr. Scholz in Berlin und Herrn Prof. Dr. Adam in München zurück. Mitglieder des ersten Vorstandes der DGPI waren Doz. Dr. Scholz (1. Vorsitzender), Prof. Dr. Stehr (2. Vorsitzender), Prof. Dr. Adam (Schriftführer), Prof. Dr. Roos (Schatzmeister) sowie Prof. Dr. Kreth, Prof. Dr. Wiersbitzky und Doz. Dr. Handrick als Beiräte. Die Mitgliederzahl nahm bis zum Frühjahr 1995 auf über 250 ordentliche und einige fördernde Mitglieder zu.

Download Flyer (PDF)

Über uns

Foto: Pexels