DGPI logo


Ankündigung RSV-Survey

Ad hoc-Erfassung der Respiratory Syncytial Virus (RSV) assoziierten Krankheitslast bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) und die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) bitten um Unterstützung


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in den zurückliegenden Wochen ist es in fast allen Kinderkliniken und Kinderabteilungen zu einer sehr starken Belastung der stationären Behandlungskapazität von Säuglingen und Kleinkindern mit akuten RS-Virus-Infektionen gekommen. Die Zahl und die Schwere der Krankheitsverläufe stellt – neben dem ebenfalls stark belasteten ambulanten Sektor – die Kliniken vor große Herausforderungen.

Die TaskForce der DGKJ hat daher angeregt, über die kommenden Wochen durch eine tagesaktuelle Erhebung der stationär behandelten und der intensivpflichtigen Patienten/innen mit RSV-Infektionen mittels fünf Fragen die RSV-assoziierteKrankheitslast und damit indirekt auch die Belastung der Kliniken zu erfassen. Ziel ist es, gegenüber der Öffentlichkeit und nicht zuletzt gegenüber der Politik, belastbare Daten liefern zu können, um damit auch längerfristig auf die saisonale Belastung der Kinderkliniken hinzuweisen. Der Vorstand der DGKJ und der DGPI wie auch des VLKKD und GKinds unterstützen dieses Anliegen mit großem Nachdruck.

Wir wären Ihnen daher außerordentlich dankbar, wenn Sie in Ihren jeweiligen Abteilungen bzw. Kliniken diesen wichtigen Mehraufwand leisten und sich an dem RSV-Register beteiligen würden. Wir wissen, wie sehr jede Mehrbelastung die ohnehin personell knappen Ressourcen in den Kliniken weiter einschränkt, daher haben wir die Abfrage auf das wirklich Notwendigste begrenzt, die dennoch täglich erfolgen müsste. Auch „Nullmeldungen“ sind über das System möglich und sind extrem wichtig, um die Vollständigkeit der Daten zu dokumentieren.

Der Zugang zu der aktuellen RSV-Erhebung erfolgt über die Homepage der DGPI.

Die erhobenen Daten werden auf der DGPI-Homepage über regelmäßige Updates bereitgestellt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

i.A.
Prof. Dr. med. Reinhard Berner
reinhard.berner@ukdd.de
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, TU Dresden

Dr. med. Jakob P. Armann
jakob.armann@ukdd.de
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, TU Dresden

Prof. Dr. med. Tobias Tenenbaum
Tobias.Tenenbaum@sana-kl.de
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Sana Klinikum Lichtenberg, Berlin