Atemwegsinfektions-Survey

Ad hoc-Erfassung der Respiratory Syncytial Virus (RSV) assoziierten Krankheitslast bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland


Typischerweise kommen akute Atemwegsinfektionen mit dem RS-Virus vermehrt in den Wintermonaten vor und betreffen überwiegend Säuglinge und Kleinkinder. Da bereits in diesem Spätsommer sowie besonders in den letzten Wochen und Monaten deutschlandweit stark erhöhte Infektionszahlen in dieser Altersgruppe – besonders bei Neugeborenen und sehr jungen Säuglingen – aufgetreten sind, ist durch die DGKJ und DGPI ein Survey initiiert worden, der die Anzahl und Schwere der stationären Krankheitsverläufe dokumentieren soll; Ziel ist es, aussagekräftige Daten und Belege für die aktuelle Krankheitslast von RSV-Infektionen sowie die Situation und Belastung der deutschen Kinderkliniken im Herbst/Winter 2021/22 zu liefern.

Machen Sie mit!

Aus diesem aktuellem Anlass bitten wir Sie, uns tagesaktuell Ihre stationär aufgenommenen RSV-Patienten zu melden.

Zugang zum Atemwegsinfektionen-Survey

Unterstützt wird das Projekt von den folgenden Fachgesellschaften:

Geführt wird das Projekt von der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden.

Survey-Updates

Auf der Homepage der DGPI wird eine Übersicht der aktuellen RSV-Fälle einsehbar sein.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

i.A.
Prof. Dr. med. Reinhard Berner
Dr. med. Jakob P. Armann
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, TU Dresden