Aktuelle Ergebnisse der Datensammlung von Pediatric Inflammatory Multisystem Syndrome (PIMS) Fällen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland

Seit Beginn unserer PIMS Erfassung am 27.5.2020 wurden 40 Kinder und Jugendliche gemeldet, die die von uns gewählte Falldefinition erfüllen. Eine retrospektive Erfassung war dabei möglich.

Es zeigt sich ein PIMS-Erkrankungs-Gipfel etwa 2 Wochen nach dem Peak der COVID-19 Hospitalisierungen bei Kindern und Jugendlichen. Auch werden die meisten PIMS Fälle aus den Bundesländern gemeldet, die auch die meisten COVID-19 Fälle meldeten.

Während SARS-CoV-2 Direktnachweise mittels PCR bei diesen Patienten die Ausnahme darstellen, konnten in einem relevanten Anteil der Patienten Antikörper nachgewiesen werden.

Die hier veröffentlichten Statistiken erfassen gemeldete Fälle bis einschließlich 01.07.2020. Es wird hier keine kontinuierliche Aktualisierung dieser Daten erfolgen. Aktuelle Ergebnisse der DGPI-Datensammlung finden Sie in dem Bereich COVID-19 News.

PIMS-Fälle können Sie hier melden.

Fragen oder Anregungen zur Auswertung der Daten können Sie gerne an pims@ukdd.de richten. Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir leider keine spezifischen Information zu Einzelfällen hier veröffentlichen. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Heatmap, bis 01.07.2020

Kumulierte stationäre PIMS-Meldungen je Bundesland:

Kumulierte stationäre COVID-19 Fallzahlen je Bundesland:

Bundesland (DE)
PIMS COVID-19
Baden-Württemberg 10 33
Bayern 3 30
Berlin 3 13
Brandenburg 0 1
Bremen 0 3
Hamburg 0 5
Hessen 1 11
Mecklenburg-Vorpommern 0 0
Niedersachsen 5 5
Nordrhein-Westfalen 11 49
Rheinland-Pfalz 1 7
Saarland 1 6
Sachsen 0 5
Sachsen-Anhalt 1 1
Schleswig-Holstein 3 3
Thüringen 1 0
Gesamt 40 172
Restsymptome N
Perikarderguss 2
Perikarditis 2
Koronarektasie 4
Leistungsschwäche 2
bestehende Hauterscheinungen 2
Hepatopathie 1
Mitralinsuffizienz 1
Folgeschäden N
Koronaraneurysma 2